Platz-schaffen-mit-Herz: Schrank ausmisten für den guten Zweck!

Unbenannt 1 e1549469485107 - Platz-schaffen-mit-Herz: Schrank ausmisten für den guten Zweck!

Platz-schaffen-mit-Herz: Schrank ausmisten für den guten Zweck!

Platz-schaffen-mit-Herz: Schrank ausmisten für den guten Zweck! 437 506 PräventSozial

Seit kurzem sind wir bei der Otto-Initiative „Platz-schaffen-mit-Herz“ registriert. Hier werden Kleiderspenden recycelt oder als Second-Hand-Ware nach Osteuropa, dem Nahen und Mittleren Osten sowie Afrika zu fairen Preisen verkauft. Dies schafft nicht allein neue Arbeitsplätze vor Ort, sondern kommt auch der hohen Nachfrage in diesen Regionen an qualitativ guter Kleidung zu bezahlbaren Preisen zu Gute. Die Erlöse aus diesem Kleiderhandel spendet Otto an registrierte Sozialorganisationen.

Wie funktioniert’s? Für jedes eingesendete Kleider-Paket erhalten Sie einen Voting-Code, den Sie für Ihre Herzensorganisation vergeben können. Die gemeinnützigen Einrichtungen, für die am häufigsten gevotet wurde, erhalten eine Geldspende von Otto. Sie helfen also doppelt: Zum einen mit Ihrer Kleiderspende selbst, zum anderen mit Ihrem Voting.

Wenn Sie ausgemusterte Kleidung haben, können Sie diese entweder direkt an „Platz-schaffen-mit-Herz“ schicken oder in der Geschäftsstelle von PräventSozial abgeben: Neckarstraße 121, 70190 Stuttgart, 4. Stock, Ansprechpersonen Maike Watzlawik und Sabine Kubinski.

Wir garantieren, dass Ihre Kleiderspende entweder direkt an Bedürftige verschenkt wird, die von PräventSozial betreut werden oder als Kleiderpaket an die Otto-Initiative „Platz-schaffen-mit-Herz“ versendet wird.

Was für Kleiderspenden sind möglich? Von der Wollmütze bis zum Turnschuh, können Sie ALLES spenden; egal ob Frauen-, Männer- oder Kinderbekleidung. Es kann sogar unbrauchbare Kleidung eingeschickt werden; diese kommt in den Recycling-Kreislauf.

Mit welchem sozialen Angebot ist PräventSozial registriert? Im Falle einer Geldspende von Otto wird damit unser Eltern-Kind-Projekt im Kreis Esslingen und Rems-Murr bedacht. Im Eltern-Kind-Projekt unterstützen wir Familien psychosozial, wenn ein Elternteil inhaftiert ist. Dies ist für den in Freiheit lebenden Elternteil und vor allem für Kinder meist eine sehr belastende Situation.