Es geht weiter … Kunstausstellung „Me-Myself“ wandert in den Rems-Murr-Kreis

IMG 7906 768x768 - Es geht weiter ... Kunstausstellung "Me-Myself" wandert in den Rems-Murr-Kreis

Es geht weiter … Kunstausstellung „Me-Myself“ wandert in den Rems-Murr-Kreis

Es geht weiter … Kunstausstellung „Me-Myself“ wandert in den Rems-Murr-Kreis 800 800 PräventSozial

Von Kunst, Kriminalität & zweiten Chancen
Kunstausstellung Me-Myself

PräventSozial | ARTHELPS | Amtsgericht Waiblingen

JETZT ANMELDEN!

22. Oktober 2019 – 16:00 Uhr – Grundbuchamt Waiblingen
Download des Einladungsflyers: Hier


Nach der großen Resonanz am Stuttgarter Oberlandesgericht und dem Esslinger Amtsgericht zieht PräventSozial mit seiner Kunstausstellung Me-Myself weiter in den Rems-Murr-Kreis.

Die Kunstausstellung Me-Myself wurde von Straffälligen & von Straffälligkeit Bedrohten, unter Anleitung ehrenamtlicher ARTHELPER, entwickelt. Handlungsleitend war hierbei die Auseinandersetzung mit der eigenen Person, entlang der Fragestellungen: Wer bin ich & Was steckt in mir?

Das kurzweilige Rahmenprogramm startet um 16:00 Uhr mit den Grußworten unseres Aufsichtsratsvorsitzenden, Matthias Merz und dem Waiblinger Amtsgerichtsdirektor, Michael Kirbach. Im Rahmen von Kurzvorträgen berichtet PräventSozial & ARTHELPS im Anschluss anschaulich über Kriminalität, Kunst & zweite Chancen. Auch Teilnehmende des Kunstprojekts selbst kommen zu Wort und erzählen aus ihrer Perspektive über den Kreativworkshop.

Besondere Highlights sind, neben den beeindruckend ausdrucksstarken Portraits selbst, ein Auftritt der Poetry-Slammerin Lydia Marx sowie eine exklusive Versteigerung ausgewählter Kunstwerke für den guten Zweck. Im Anschluss an das Rahmenprogramm laden wir Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk mit Fingerfood ein.

Zur besseren Planbarkeit des Caterings, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 14. Oktober 2019 an metje@praeventsozial.de.

Helfen Sie mit! Mit der Ausstellung Me-Myself möchte PräventSozial auf Themen der Ausgrenzung, Stigmatisierung & Wohnungsnot aufmerksam machen. Sie können uns dabei helfen, für diese Themen zu sensibilisieren, in dem Sie die Ausstellung für Ihre nächste Firmen- oder Privatfeier anfragen. Gerne sind wir bereit, Ihnen die Ausstellung hierfür zur Verfügung zu stellen und am Veranstaltungstag selbst vor Ort zu sein, um über unsere Arbeit am herausfordernden Schnittpunkt zwischen Pädagogik & Justiz zu informieren. Melden Sie sich, bei Interesse hieran, gerne bei Sabine Kubinski, kubinski@praeventsozial.de, 0711 23988-483.

PS: Bei Interesse, sind die Bilder auch käuflich zu erwerben. Sie zahlen hierbei lediglich die anfallenden Produktionskosten der Druckerei; die Bilder werden in dem von Ihnen gewünschten Format bequem zu Ihnen nach Hause geliefert. Melden Sie sich hierfür gerne bei Sabine Kubinski, kubinski@praeventsozial.de, 0711 23988-483.