Helfen Sie mit

Geld-, Sach- und Knowhow-Spenden

Die wirtschaftlichen Grundlagen von PräventSozial bilden allgemeine oder zweckgebundene Zuschüsse kommunaler oder staatlicher Stellen sowie Vergütungsentgelte. Nicht alle Tätigkeitsbereiche sind dabei jedoch adäquat durch Kostenträger refinanziert, weshalb wir zusätzlich auf Spenden angewiesen sind.

Die gemeinnützige GmbH PräventSozial verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Ihre Spende ist somit steuerlich absetzbar. Sehr gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Um den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten, beachten Sie bitte, dass dem Finanzamt bei Spendenbeträgen bis zu 200 Euro ein vereinfachter Spendennachweis, z.B. in Form des Überweisungsträgers oder des Kontoauszugs in Kopie genügt.

Neben Geldspenden sind für unsere Arbeit Sachspenden oder Spenden von Zeit und Knowhow von unschätzbarem Wert, z.B. Einrichtungsgegenstände (Möbel, technische Geräte) für Klientinnen und Klienten, Renovierungsarbeiten in unseren Wohngruppen, Unterstützung von INSA+ bei Arbeitseinsätzen im Natur- und Landschaftsschutz im Rahmen von Social-days oder weitere Kooperationen, abseits von Spenden und Sponsoring, von denen im besten Fall alle Seiten profitieren – Sprechen Sie uns gerne an, wir sind für jede Form der Unterstützung dankbar.

Folgende Arbeitsbereiche suchen aktuell aktiv nach Unterstützern:

  • Soziales Kompetenztraining für Jugendliche

    Das Kompetenztraining umfasst pro Trainingsdurchlauf je eine erlebnispädagogische Einheit. Diese finden bis zu fünfmal im Jahr statt. Im Sommer geht die Trainingsgruppe in einen Outdoor-Klettergarten, im Winter in eine Kletterhalle. Die Einheiten werden durch einen externen Trainer sowie die Gruppenleiterin von Rückenwind pädagogisch begleitet.

    Kostenpunkt:

    • Indoorklettern Pro Durchlauf: 238 Euro
    • Outdoorklettern Pro Durchlauf: 250 Euro
    • Gesamtbetrag Erlebnispädagogische Einheit pro Jahr: 1.214 Euro 
  • (Integration Straffälliger in Arbeit)

    1 Euro pro Stunde:
    Die Teilnehmer im Arbeitsprojekt INSA+ sind vor allem im Natur- und Landschaftsschutz tätig. Sie erhalten dafür 50 Cent/h (3,50 Euro/Tag). Wir wünschen uns für diesen wertvollen Arbeitseinsatz eine Aufstockung auf 1 Euro/h. Dies würde Mehrkosten in Höhe von ca. 5.000 Euro im Jahr verursachen, die wir jedoch leider nicht aus Eigenmitteln aufbringen können.

    Vesper:
    Die Teilnehmer erhalten zudem dreimal in der Woche ein Vesper (ca. 6 Euro/Person). Die Kosten dafür belaufen sich jährlich auf ca. 1.000 Euro, die wir aktuell aus Eigenmitteln bestreiten müssen.

    Weitere Bedarfe/Wünsche von INSA+:
    Arbeitshandschuhe, einheitliche T-Shirts oder Hoodies

  • Damit Ehrenamtliche in der Zeugenbegleitung weiterhin Hilfe von Mensch zu Mensch leisten können, benötigen sie regelmäßige Schulungen, hauptamtliche Anleitung sowie monatliche Fallbesprechungen. Die ehrenamtliche Zeugenbegleitung wird aus Eigenmitteln getragen, wir sind daher auf Spenden und Bußgeldzuweisungen angewiesen.

    Eine ehrenamtliche Zeugenbegleitung kostet uns 150 Euro.

    Die Zeugen- und Prozessbegleitung können Sie übrigens finanziell unterstützen, ohne dabei den eigenen Geldbeutel zu belasten. Wie? Mit Charity Shopping. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite der Zeugen- und Prozessbegleitung unter www.zeugeninfo.de

  • Wir suchen Sie!

    Sie wollen ehrenamtlich aktiv werden, haben ein positives und vorurteilsfreies Menschenbild sowie gute Zuhöreigenschaften, viel Geduld, eine stabile persönliche Situation und einen sicheren Umgang mit Nähe und Distanz? Das Team unserer Ehrenamtlichen in der Zentralen Schuldnerberatung und der Zeugenbegleitung freut sich über Zuwachs!

    Richten Sie Ihre Anfrage bei Interesse an:

    Zentralen Schuldnerberatung
    Fon 0711 / 726 975 – 44
    Fax 0711 / 726 975 – 40
    schuldnerberatung@zsb-stuttgart.de

    Zeugen- und Prozessbegleitung
    Fon 0711 / 585 339 – 50
    Fax 0711 / 585-339 – 52
    zeugenbegleitung@praeventsozial.de

Kontakt

Sabine Kubinski
Fon 0711 / 23 988 – 483
Fax 0711 / 23 988 – 50
kubinski@praeventsozial.de 

Service