Tätigkeitsfeld
DIE MUTMACHER
Tiergestützte Pädagogik

Das Projekt DIE MUTMACHER möchte insbesondere Adressat*innen erreichen, die eine unsichere Bindung aufweisen, welche auf wiederholt negativen Erfahrungen mit Bezugs- und Bindungspersonen basiert. Der Umgang mit Menschen kann dadurch “vorbelastet“, die Annahme von Hilfe mitunter schwierig sein. Durch den Einsatz unserer Therapiebegleithunde wird ein neuer Bezugsrahmen geschaffen, der es uns ermöglicht, über den eingesetzten Hund als sozialem Katalysator eine tragfähige Arbeitsbeziehung zum Hilfebedürftigen aufzubauen. Stressreduktion, z.B. durch die nachgewiesene Ausschüttung von Oxytocin, schafft ferner eine konstruktive Beratungsatmosphäre, in der auch über schwierige Themen, wie Traumata oder Tataufarbeitung gesprochen werden kann.

Opferschutz

Unser vierjähriger Golden-Retriever-Rüde Watson und unser achtjähriger Labrador-Rüde Henry gelten als erste Hunde in Baden-Württemberg, die in der Begleitung schutzbedürftiger Zeug*innen in Strafverfahren eingesetzt werden. Sie leisten damit echte Pionierarbeit!

Besteht eine Grundaffinität zu Hunden, wirken diese nachweislich blutdrucksenkend, können zur Hemmung der Kortisolproduktion und zur Ausschüttung des Bindungshormons Oxytocin führen. Dies führt auf physiologischer Ebene zu einem Gefühl der Entspannung und kann im Rahmen der häufig stressgeladenen Situation einer Zeugenvernehmung Unsicherheiten abbauen und so die Wahrscheinlichkeit einer qualitativ guten Aussage begünstigen.

Weitere Informationen zum Fachbereich Zeugen- und Prozessbegleitung sowie der Möglichkeit, durch einen Vernehmungsbegleithund unterstützt zu werden, finden Sie hier.

Kriminalprävention

Wir besuchen regelmäßig Frauenhäuser im Großraum Stuttgart, um die dort vorübergehend lebenden Kinder und Jugendlichen bei ihrer sozialen und emotionalen Kompetenzentwicklung zu unterstützen, die aufgrund von Gewalterfahrungen in der Familie mitunter verzögert sind. Einige der unterstützten Kinder und Jugendlichen treten bspw. im (Schul-) Alltag aggressiv und gewaltbereit im Umgang mit Lehrkräften und/oder Mitschüler*innen auf. Weitere Entwicklungsdefizite der sozialen und emotionalen Intelligenz, wie Impulskontrolle, Frustrationstoleranz, Konfliktfähigkeit, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstwert und Selbstbewusstsein werden durch tiergestützte Interventionen bearbeitet.

Resozialisierung

Inzwischen bilden wir mit dem knapp einjährigen Altdeutschen Schäferhund Al Capone einen weiteren Hund zum Therapiebegleithund aus. Sein Tätigkeitsschwerpunkt soll die Täter*innen-Arbeit werden. Hierbei ist eine engere Zusammenarbeit mit unserem Fachbereich Forensische Ambulanz angedacht, in der Gewalt- und Sexualstraftäter*innen psychotherapeutisch behandelt werden.

Weiterhin lernt Al Capone nach und nach unseren Fachbereich Betreutes Wohnen kennen. Hier werden Menschen in Wohngruppen und im eigenen Wohnraum unterstützt, wenn besondere Lebensverhältnisse, z.B. Entlassung aus Haft, mit sozialen Schwierigkeiten, bspw. in Fragen der Lebensbewältigung verbunden sind.

Unser Junghund Mikko, ein Labrador-Rüde, hat im Februar 2021 ebenfalls seine Ausbildung zum Therapiebegleithund gestartet. Sein Einsatzgebiet steht noch nicht final fest, voraussichtlich wird er jedoch das Teamgespann von Watson und Henry in den Feldern Opferschutz und Kriminalprävention verstärken.

Wir brauchen Unterstützung!

Das Projekt DIE MUTMACHER zählt zu unseren vorwiegend spendenfinanzierten Angeboten. Wenn Sie unsere tiergestützte Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, ist dies über unser Online-Spendenformular möglich. Wenn Sie Fördermitglied des Projekts werden möchten, finden Sie auf dieser Seite rechts im Download-Bereich die Fördervereinbarung. Sie können uns diese per Post oder E-Mail (kubinski@praeventsozial.de) zuschicken. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Einen tollen Unterstützer haben wir bereits gefunden:

Wir freuen uns sehr darüber, im Jahr 2020/2021 die Auenland-Konzept KG als Sponsor für unser MUTMACHER-Projekt gewonnen zu haben. Die familiengeführte Tierfuttermanufaktur produziert handwerklich und mit ausgewählten Rohstoffen hochwertige Tiernahrung in Geislingen-Binsdorf. Von Auenland-Konzept erhalten unsere Vierbeiner monatlich Zuwendungen in Form von leckerem Nassfutter, gesunden Leckerlis sowie herzhaften Kauartikeln. Über eine dauerhaft eingerichtete Spendenaktion im Onlineshop des Unternehmens haben Kund*innen ferner die Möglichkeit, uns bei jedem Einkauf eine zusätzliche Futterspende zukommen zu lassen.

Wir bedanken uns herzlich für das soziale Engagement und die Unterstützung unserer tiergestützten Arbeit am herausfordernden Schnittpunkt zwischen Pädagogik und Justiz durch:

Kontakt

Sabine Kubinski
Fon 0711 / 23988 483
Mobil 0151 / 52 66 30 53
kubinski@praeventsozial.de

Instagram-Account: dogs_of_praeventsozial

Downloads

ALK Logo sw e1613405178671 - DIE MUTMACHER - Tiergestützte Pädagogik

Service

    Datenschutzeinstellungen

    Wenn Sie unsere Website besuchen, werden auf Ihrem Endgerät Informationen in Form eines »Cookie« abgelegt. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserer Website über Ihren Browser speichern. Sie können hier die Datenschutzeinstellungen anpassen.


    Tracking-Code von Google Analytics
    Google Schriften
    Google Maps
    Einbettungen von Videos

    Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.