Tätigkeitsfeld
DIE MUTMACHER
Tiergestützte Pädagogik

Das Projekt DIE MUTMACHER möchte insbesondere Adressat*innen erreichen, die eine unsichere Bindung aufweisen, welche auf wiederholt negativen Erfahrungen mit Bezugs- und Bindungspersonen basiert. Der Umgang mit Menschen kann dadurch “vorbelastet“, die Annahme von Hilfe schwierig sein. Durch den Einsatz unserer Therapiebegleithunde wird ein neuer Bezugsrahmen geschaffen, der es uns ermöglicht, über den eingesetzten Hund als sozialem Katalysator eine tragfähige Arbeitsbeziehung zum Hilfebedürftigen aufzubauen. Stressreduktion, z.B. durch die nachgewiesene Ausschüttung von Oxytocin, schafft ferner eine konstruktive Beratungsatmosphäre, in der auch über schwierige Themen, wie Traumata oder Tataufarbeitung gesprochen werden kann.

Dieser Film ist durch die freundliche Unterstützung der Bürgerstiftung Stuttgart entstanden.

Resozialisierung

In der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen setzen wir unsere MUTMACHER-Teams vornehmlich nach dem Konzept HundsKerle TGT des Instituts pet-agogik ein. HundsKerle TGT ist ein standardisiertes und evaluiertes hundgestütztes Therapiekonzept, speziell ausgerichtet auf die Arbeit mit Straftäter*innen. Im Jahr 2021 bestand erstmals die Möglichkeit, sich zum HundsKerle-TGT-Coach weiterbilden zu lassen. Als Teilnehmende dieser allerersten Ausbildungsgruppe zählen DIE MUTMACHER damit zu den Pionieren dieses bundesweit einzigartigen Programms. Die Umsetzung des Konzepts erfolgt in enger Zusammenarbeit und unter Beteiligung unseres Fachbereichs Forensische Ambulanz, in der Gewalt- und Sexualstraftäter*innen therapeutisch behandelt werden.

Kriminalprävention

Wir besuchen regelmäßig Frauenhäuser im Großraum Stuttgart, um die dort vorübergehend lebenden Kinder und Jugendlichen bei ihrer sozialen und emotionalen Kompetenzentwicklung zu unterstützen, die aufgrund von Gewalterfahrungen in der Familie mitunter verzögert sind. Einige der unterstützten Kinder und Jugendlichen treten bspw. im (Schul-) Alltag aggressiv und gewaltbereit im Umgang mit Lehrkräften und/oder Mitschüler*innen auf. Weitere Entwicklungsdefizite der sozialen und emotionalen Intelligenz, wie Impulskontrolle, Frustrationstoleranz, Konfliktfähigkeit, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstwert und Selbstbewusstsein werden durch tiergestützte Interventionen bearbeitet.

Opferschutz

Unsere MUTMACHER gelten als erste Vernehmungsbegleithunde  Baden-Württembergs, die als solche schutzbedürftige Zeug*innen in Strafverfahren unterstützen. Wir leisten damit echte Pionierarbeit!

Besteht eine Grundaffinität zu Hunden, wirken diese nachweislich blutdrucksenkend, können zur Hemmung der Kortisolproduktion und zur Ausschüttung des Bindungshormons Oxytocin führen. Dies führt auf physiologischer Ebene zu einem Gefühl der Entspannung und kann im Rahmen der häufig stressgeladenen Situation einer Zeugenvernehmung Unsicherheiten abbauen und so die Wahrscheinlichkeit einer qualitativ guten Aussage begünstigen.

Weitere Informationen zum Fachbereich Zeugen- und Prozessbegleitung sowie der Möglichkeit, durch einen Vernehmungsbegleithund unterstützt zu werden, finden Sie hier.

Wir brauchen Unterstützung!

Das Projekt DIE MUTMACHER zählt zu unseren vorwiegend spendenfinanzierten Angeboten. Wenn Sie unsere tiergestützte Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, ist dies über unser Online-Spendenformular möglich. Wenn Sie Fördermitglied des Projekts werden möchten, finden Sie auf dieser Seite rechts im Download-Bereich die Fördervereinbarung. Sie können uns diese per Post oder E-Mail (kubinski@praeventsozial.de) zuschicken. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kontakt

Sabine Kubinski
Fon 0711 / 23988 483
Mobil 0151 / 52 66 30 53
kubinski@praeventsozial.de

Instagram-Account: die_mutmacher_

Downloads

Service